Menu Kategorien anzeigen
+49 (0) 6251-80327730
info@biotraxx.eu
Schnelle Lieferung
Preiswerter Versand
  1. 0 Artikel - 0,00 €
 

Quellsalz Portugal von Rio Maior, C.R.L.®l, 1 kg

Hersteller:
Kategorie:
ArtikelNr.: SALZ-0010-S

Kurzbeschreibung

Eines der besten Salze dieser Erde. Es stammt aus einem Urmeer das vor 200 Millionen Jahren ausgetrocknet ist.

Quellsalz Portugal von Rio Maior, C.R.L.®l, 1 kg Quellsalz Portugal von Rio Maior, C.R.L.®l, 1 kg
  • 9,80 €
  • Grundpreis: 0,98 € pro 100 g
  • inkl. 5% USt., zzgl. Versand
  • momentan nicht verfügbar
  • Beschreibung
  • Artikel weiterempfehlen
  • Bewertungen
  • Benachrichtigen, wenn verfügbar

Quellsalz Portugal von Rio Maior, C.R.L.®
eines der besten Salze dieser Erde

1kg, verpackt im Beutel

Wir liefern auch größere Verpackungseinheiten an Therapeuten, Restaurants etc.
Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für größere Mengen.
Senden Sie dazu Ihre Angebotsanfragen bitte mit Gewerbenachweis per email.

Qualität

Dieses Salz gehört zu den besten Salzen dieser Erde. Wir haben es aufwendig  testen lassen und trotzdem machen wir ständig die Erfahrung, daß neue  Kunden erstmal selber testen oder testen lassen. Der Grund hierfür liegt in der  mangelnden Ethik so mancher Salzhändler, die den Markt in Verruf gebracht und den Verbraucher verunsichert haben.

Das Salze dürfen Sie  gerne  testen, wir brauchen uns vor keinem Test zu fürchten und senden Ihnen gerne Proben zu.

Für den Export ist nur Quellsalz aus den allerbesten Becken reserviert. Dieses  Salz wird dann im Lager gründlichst von fleißigen Frauen von Hand gereinigt,  bevor es gemahlen und verpackt wird. Dank des erfolgreichen Exportes und des mehrfachen Preises den wir für das Quellsalz bezahlen, haben diese Frauen im  letzten Jahr Arbeit gefunden und es konnte sichtbar in der Saline investiert werden.

Die jährliche Quellsalz Produktion der Exportqualität beläuft sich auf höchstens  300 Tonnen. Momentan liegt sie bei 240 Exporttonnen.

Quellsalz steht deshalb nicht unbeschränkt zur Verfügung!

Die Genossenschaft ist ein sehr korrekt geführter Betrieb, alle Hilfskräfte und Saisonarbeiter sind versteuert und krankenversichert und selbstverständlich gibt  es keine Kinderarbeit in der Saline.


Gesundes Salz

Natursalz ist wichtig für den Organismus und das Wohlbefinden. Den Bewusstseinprozess hierfür hat Peter Ferreira eingeleitet. Inzwischen ging die Entwicklung voran und andere Forscher sind zu weiteren Erkenntnissen gelangt.
Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen ersetzen das herkömmliche industriell behandelte  "Speisesalz"  durch die tägliche Verwendung von hochwertigen Natursalz bzw. Quellsalz .

Dr. Guido Schuhmacher war einer der Ersten, die sich ernsthaft mit der Wirkung von Quellsalz auf den menschlichen Organismus beschäftigte.

Zitat Dr. Guido Schuhmacher, Heilpraktiker: "Portugal-Salz (Quellsalz) ist so hochwertig, daß es bevorzugt für therapeutische Zwecke einsetzbar ist. Ausserhalb der täglichen Nahrung sollte es als verdünnte Sole nur zum Ausleiten bei Darmsanierung benutzt werden. Die optimale Anwendung ist als Elekrolytlösung je nach Bedarf ein - bis dreimal wöchentlich."
 

Salzgewinnung

Grundsätzlich verläuft die Salzgewinnung noch wie in alter Zeit. Die Lage der  Saline und die kleinen Becken lassen keinen Einsatz von Grossmaschinen  wie in den riesigen Meerwasser salinen zu. Die einzige Neuerung ist eine Tauchpumpe, welches das Salzwasser von tief unten herauf holt, denn oben steht Süsswasser und dieses vermischt sich nicht mit Salzwasser.

Mit 2 Wippeimern wurde früher durchgehend in Tag und Nachtschicht die Sole heraufgeholt.

Vom Brunnen aus wird dann die Sole in tiefere Sammelbecken geleitet, wo bereits  die Verdunstung und  Erwärmung beginnt. Von dort fließt die Sole durch kleine  Kanäle oder Schäuche in die 470, zum Teil sehr kleinen Becken.  Während des Verdunstungsvorganges werden die sich bildenden Kristalle ständig mit frischer Sole übergossen.

Diese Arbeit ist extrem anstrengend, es wird mit Stangeneimern gearbeitet und auch bei größter Hitze. Im Idealfall dauert dieser Arbeitsvorgang nur eine Woche,  denn die Sole ist 7 x so salzig wie Meerwasser. Dann wird das Salz zusammengeschoben und auf die hölzernen Podeste geschaufelt.

Dort trocknet es in Pyramidenform in der heißen Sonne ca. 60 Stunden und wird dann mit Schubkarren zum Hauptkanal gefahren, von wo es mit Kleinfahrzeugen zur Waage und dann ins Lagerhaus gebracht wird. Dort ruht das Salz erstmal und trocknet noch ein wenig bis es gemahlen und verpackt wird.
 

Geologie

Die Saline liegt auf einem länglichen Salzdiapir  (Salzstock) am Südende der 33 km langen Störungszone von Porto de Mos-Rio Maior, an der das Salz aufgedrungen ist. Bei der erfolglosen Suche nach Erdöl und Erdgas in den 50 iger Jahren sind bis zu  2000 m aufgestautes Salz  durchbohrt worden.

In den Marinhas do Sal steht der Salzstock direkt unter der Oberfläche an und das Tal ist durch Ablaugung des Salzes während der Jahrtausende als  "Subrosionssenke" entstanden. Reines Steinsalz ist unter der Saline in einer  Tiefe von 75 m erbohrt worden.
 

Geschichte

Die Legende erzählt von einem Hirtenmädchen,  das mit seinen Schafen und Ziegen durch dieses Tal zog. Sie war sehr durstig und entdeckte voller Freude einen Ort an dem klares Wasser aus dem
Boden sprudelte. Schnell beugte sie sich zu der Quelle nieder um ihren Durst zu löschen ...... und spuckte erschrocken Salzwasser aus!

Später wurde an dieser Stelle der jetzige Brunnen errichtet. Das älteste noch erhaltene Dokument ist ein Kaufvertrag von 1177, indem der Templerorden vom nahen Tomar einen Teil der Saline erwarb.

Hiermit ist die Salzgewinnung in Rio Maior seit 800 Jahren bestätigt.  Die Überlieferung sagt jedoch das bereits die Römer den Salzstock mit seinen Quellen nutzten. Prähistorische Funde aus der Gegend lassen ausserdem auf  einesehr frühe Salzgewinnung schliessen. Bekannt ist auch, das die Solebecken früher weiter nördlich lagen und aus einer anderen Quelle gespeist wurden.
Seit altersher gehörten die kleinen Salzbecken verschiedenen Eigentümern.  Der Templerorden und auch die Könige zählten schon zu den Besitzern. Zur  Zeit sind es etwa 80 Familien, überwiegend Kleinbauern, die sich in den 70 iger  Jahren zu einer landwirt- schaftlichen Genossenschaft zusammenschlossen und somit den Verfall der Saline und das alte Handwerk retteten.

 

Tests und Gutachten

 

Kontaktdaten

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Benachrichtigung anfordern

    * Pflichtfelder

    Beschreibung

    Quellsalz Portugal von Rio Maior, C.R.L.®
    eines der besten Salze dieser Erde

    1kg, verpackt im Beutel

    Wir liefern auch größere Verpackungseinheiten an Therapeuten, Restaurants etc.
    Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für größere Mengen.
    Senden Sie dazu Ihre Angebotsanfragen bitte mit Gewerbenachweis per email.

    Qualität

    Dieses Salz gehört zu den besten Salzen dieser Erde. Wir haben es aufwendig  testen lassen und trotzdem machen wir ständig die Erfahrung, daß neue  Kunden erstmal selber testen oder testen lassen. Der Grund hierfür liegt in der  mangelnden Ethik so mancher Salzhändler, die den Markt in Verruf gebracht und den Verbraucher verunsichert haben.

    Das Salze dürfen Sie  gerne  testen, wir brauchen uns vor keinem Test zu fürchten und senden Ihnen gerne Proben zu.

    Für den Export ist nur Quellsalz aus den allerbesten Becken reserviert. Dieses  Salz wird dann im Lager gründlichst von fleißigen Frauen von Hand gereinigt,  bevor es gemahlen und verpackt wird. Dank des erfolgreichen Exportes und des mehrfachen Preises den wir für das Quellsalz bezahlen, haben diese Frauen im  letzten Jahr Arbeit gefunden und es konnte sichtbar in der Saline investiert werden.

    Die jährliche Quellsalz Produktion der Exportqualität beläuft sich auf höchstens  300 Tonnen. Momentan liegt sie bei 240 Exporttonnen.

    Quellsalz steht deshalb nicht unbeschränkt zur Verfügung!

    Die Genossenschaft ist ein sehr korrekt geführter Betrieb, alle Hilfskräfte und Saisonarbeiter sind versteuert und krankenversichert und selbstverständlich gibt  es keine Kinderarbeit in der Saline.


    Gesundes Salz

    Natursalz ist wichtig für den Organismus und das Wohlbefinden. Den Bewusstseinprozess hierfür hat Peter Ferreira eingeleitet. Inzwischen ging die Entwicklung voran und andere Forscher sind zu weiteren Erkenntnissen gelangt.
    Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen ersetzen das herkömmliche industriell behandelte  "Speisesalz"  durch die tägliche Verwendung von hochwertigen Natursalz bzw. Quellsalz .

    Dr. Guido Schuhmacher war einer der Ersten, die sich ernsthaft mit der Wirkung von Quellsalz auf den menschlichen Organismus beschäftigte.

    Zitat Dr. Guido Schuhmacher, Heilpraktiker: "Portugal-Salz (Quellsalz) ist so hochwertig, daß es bevorzugt für therapeutische Zwecke einsetzbar ist. Ausserhalb der täglichen Nahrung sollte es als verdünnte Sole nur zum Ausleiten bei Darmsanierung benutzt werden. Die optimale Anwendung ist als Elekrolytlösung je nach Bedarf ein - bis dreimal wöchentlich."
     

    Salzgewinnung

    Grundsätzlich verläuft die Salzgewinnung noch wie in alter Zeit. Die Lage der  Saline und die kleinen Becken lassen keinen Einsatz von Grossmaschinen  wie in den riesigen Meerwasser salinen zu. Die einzige Neuerung ist eine Tauchpumpe, welches das Salzwasser von tief unten herauf holt, denn oben steht Süsswasser und dieses vermischt sich nicht mit Salzwasser.

    Mit 2 Wippeimern wurde früher durchgehend in Tag und Nachtschicht die Sole heraufgeholt.

    Vom Brunnen aus wird dann die Sole in tiefere Sammelbecken geleitet, wo bereits  die Verdunstung und  Erwärmung beginnt. Von dort fließt die Sole durch kleine  Kanäle oder Schäuche in die 470, zum Teil sehr kleinen Becken.  Während des Verdunstungsvorganges werden die sich bildenden Kristalle ständig mit frischer Sole übergossen.

    Diese Arbeit ist extrem anstrengend, es wird mit Stangeneimern gearbeitet und auch bei größter Hitze. Im Idealfall dauert dieser Arbeitsvorgang nur eine Woche,  denn die Sole ist 7 x so salzig wie Meerwasser. Dann wird das Salz zusammengeschoben und auf die hölzernen Podeste geschaufelt.

    Dort trocknet es in Pyramidenform in der heißen Sonne ca. 60 Stunden und wird dann mit Schubkarren zum Hauptkanal gefahren, von wo es mit Kleinfahrzeugen zur Waage und dann ins Lagerhaus gebracht wird. Dort ruht das Salz erstmal und trocknet noch ein wenig bis es gemahlen und verpackt wird.
     

    Geologie

    Die Saline liegt auf einem länglichen Salzdiapir  (Salzstock) am Südende der 33 km langen Störungszone von Porto de Mos-Rio Maior, an der das Salz aufgedrungen ist. Bei der erfolglosen Suche nach Erdöl und Erdgas in den 50 iger Jahren sind bis zu  2000 m aufgestautes Salz  durchbohrt worden.

    In den Marinhas do Sal steht der Salzstock direkt unter der Oberfläche an und das Tal ist durch Ablaugung des Salzes während der Jahrtausende als  "Subrosionssenke" entstanden. Reines Steinsalz ist unter der Saline in einer  Tiefe von 75 m erbohrt worden.
     

    Geschichte

    Die Legende erzählt von einem Hirtenmädchen,  das mit seinen Schafen und Ziegen durch dieses Tal zog. Sie war sehr durstig und entdeckte voller Freude einen Ort an dem klares Wasser aus dem
    Boden sprudelte. Schnell beugte sie sich zu der Quelle nieder um ihren Durst zu löschen ...... und spuckte erschrocken Salzwasser aus!

    Später wurde an dieser Stelle der jetzige Brunnen errichtet. Das älteste noch erhaltene Dokument ist ein Kaufvertrag von 1177, indem der Templerorden vom nahen Tomar einen Teil der Saline erwarb.

    Hiermit ist die Salzgewinnung in Rio Maior seit 800 Jahren bestätigt.  Die Überlieferung sagt jedoch das bereits die Römer den Salzstock mit seinen Quellen nutzten. Prähistorische Funde aus der Gegend lassen ausserdem auf  einesehr frühe Salzgewinnung schliessen. Bekannt ist auch, das die Solebecken früher weiter nördlich lagen und aus einer anderen Quelle gespeist wurden.
    Seit altersher gehörten die kleinen Salzbecken verschiedenen Eigentümern.  Der Templerorden und auch die Könige zählten schon zu den Besitzern. Zur  Zeit sind es etwa 80 Familien, überwiegend Kleinbauern, die sich in den 70 iger  Jahren zu einer landwirt- schaftlichen Genossenschaft zusammenschlossen und somit den Verfall der Saline und das alte Handwerk retteten.

     

    Tests und Gutachten

     

    Artikel weiterempfehlen

    Kontaktdaten

    Bewertungen

      Durchschnittliche Artikelbewertung:

      (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

      Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

      Benachrichtigen, wenn verfügbar

      Benachrichtigung anfordern

      * Pflichtfelder

      Kunden kauften dazu folgende Produkte