Menu Kategorien anzeigen
+49 (0) 6251-80327730
info@biotraxx.eu
Schnelle Lieferung
Preiswerter Versand
  1. 0 Artikel - 0,00 €
 

Herstellung von Rejuvelac

20.05.2015 22:51 | Darmreinigung Infos

Robert Gray, Ernährungswissenschaftler und Entwickler des Gray Darmreinigungsprogrammes empfiehlt in seinem Buch, bei stark geschwächter Verdauung, diese mit lebenden Laktobakterien durch das Trinken von Rejuvelac zu unterstützen.

In diesem Buch beschreibt Robert Gray zugleich wie sich Rejuvelac zu Hause sehr leicht herstellen lässt:

 

Herstellung von Kohl-Rejuvelac

  • Zu Beginn mixen Sie an einem Morgen 1 3/4 Tassen destilliertes oder gereinigtes Wasser mit 3 Tassen grob geschnittenem, locker liegenden frischen Kohl und 1/8 Teelöffel granulierten, getrockneten Knoblauch zusammen.
  • Stellen Sie den Mixer zuerst auf die niedrigste Geschwindigkeit, gehen Sie dann auf die höchste Stufe und mixen Sie das Ganze etwas länger als 30 Sekunden.
  • Anschließend gießen Sie die Mischung in ein größeres Gefäß, decken es zu und lassen alles bei Zimmertemperatur  drei Tage lang stehen.
  • Danach können Sie das flüssige Rejuvelac abgießen. Die erste Portion von Kohl-Rejuvelac braucht drei Tage bis zur Reifung; die folgenden Portionen brauchen jeweils nur noch 24 Stunden.
  • Vom dritten Tag ansetzen Sie jeden Morgen wieder frisches Rejuvelac an, so wie oben beschrieben, jedoch nur mit 1 1/2 Tassen Wasser. Zudem geben Sie dieser neuen Mischung 1/4 Tasse fertiges Rejuvelac zu, decken das Gefäß zu, schütteln es und lassen das Gemisch bis zum nächsten Morgen bei Zimmertemperatur stehen.


Sie können Kohl-Rejuvelac auch ohne Mixer zubereiten: Nehmen Sie dazu nur 2 1/2 Tassen fein gehackten Kohl (statt 3 Tassen) auf die selbe Menge Wasser und Knoblauch.



Herstellung von Weizen-Rejuvelac

  • Waschen Sie 1 Tasse Bio-Weizen gründlich und lesen Sie die an der Oberfläche schwimmenden toten Körner aus.
  • Anschließend weichen Sie den Weizen mit 2 bis 3 Tassen reinem Wasser für 48 Stunden in einem großen Glas mit Deckel oder Schraubverschluss ein.
  • Geben Sie etwas Zitronensaft hinzu und verschließen Sie das Glas. Lassen Sie es an einem dunklen, ruhigen Platz stehen.
  • Wenn nach zwei Tagen kleine Bläschen nach oben steigen, rühren Sie um, lassen den Weizen wieder absinken und gießen das fertige Rejuvelac ab.
  • Danach geben Sie wieder 2 bis 3 Tassen Wasser auf die Weizenkörner, verschließen das Ganze. Nach 24 bis 48 Stunden können Sie wieder Rejuvelac abgießen.
  • Dieses Verfahren wiederholen Sie drei- bis vier mal, bis Sie wieder mit frischen Körnern anfangen sollten.

Hinweis zur Qualität
Gutes Rejuvelac hat einen zart säuerlichen Geschmack, der zwischen Mineralwasser und Joghurtmolke liegt.
Schlechtes Rejuvelac schmeckt und riecht etwas faulig (wie Käse) und sollte nicht getrunken werden.

Benutzen Sie keinesfalls Leitungswasser zur Herstellung, denn Leitungswasser wird sehr häufig gechlort mit der Absicht, Bakterien aller Art zu töten.
 

Die Einnahme von Rejuvelac

Das frische Rejuvelac sollten Sie am selben Tag trinken, am besten je eine halbe Tasse zu jeder Mahlzeit.
Sie können Rejuvelac auch während des Darmreinigungsprogrammes trinken, um noch bessere Resultate zu erzielen.
Wenn Sie Rejuvelac auf Dosierebene G bis I benutzen, sollten Sie viermal täglich eine 3/4 Tasse trinken (zusammen mit Massebilder und den Kräuterkrafttabletten.
Stellen Sie Rejuvelac in den Kühlschrank, wenn Sie es bis zum nächsten Tag aufbewahren möchten.
Schütten Sie altes Rejuvelac weg, wenn seit dem Abgießen von den Weizenkörnern oder dem Kohl mehr als 24 Stunden vergangen sind.
Die gleichzeitige Einnahme der Laktobakteriennahrung sorgt dafür, dass Rejuvelac seine optimale Wirkung entfaltet.

Quelle: Das Darmheilungsbuch, Deutsche Erstausgabe, Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München

Die aktuelle Auflage des Darmheilungsbuches erhalten Sie in unserem Online-Shop << Link zur Buchbestellung >>

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.